WORLD OF TEXT

World of Spam

Posted on: 21. April 2009

Spam ist überall – je nachdem wie stark ihr Spamfilter ist, sehen sie jeden Morgen einige oder viele Exemplare. Jemand, der tagtäglich mit Spam zu tun hat, sieht schon gar nicht mehr richtig, was er da überhaupt kriegt, und das ist auch gut so – nicht nur ist Spam meistens zufällig zusammengewürfelte Buchstabenansammlungen, meistens enthält Spam auch schadhafte Links zu phishing-Seiten, oder gleich einen Virus.

Die Zeit des unterhaltsamen „Enlarge your PENIS TODAY!“ Spams ist vorbei – entweder Spam weiß, dass er eh im Spamfilter landet, und ist daher einfach nur Datenmüll gefüllt mit Viren oder sonstigen bedenklichen Materialien, um die Personen, die heutzutage keinen Spamfilter haben, zu nerven. Oder Spam ist klüger, und ist auf der nächsten Stufe der Nervigkeitsskala gelandet – Spam trickst einen aus.

Sie kennen diese E-Mails: „Sie haben gewonnen!“ oder „Hey, letzte Nacht war super!“ – Sie haben keinen Lotto gespielt oder einen One Night Stand gehabt, aber hier sind E-Mails, die sie vom Gegenteil überzeugen wollen. Man fällt vielleicht das erste Mal drauf rein, dann aber auch nicht mehr. Von daher versucht der kluge Spammer heutzutage, mit jeglicher Art von kluger Begriffsarrangierungen („Heute Geschäftsessen um 19 Uhr!“), die Person dazu zu bringen, die Mail zu öffnen, oder sogar einen Link darin anzuklicken.

Doch es gibt auch harmloseren Spam, oder um genau zu sein, Geschriebenes, das als Spam aufgefasst wird – Newsletter und sonstige „unwichtige“ Informationen. Web.de muss ihnen unbedingt mitteilen, dass ihr Postfach nun 250 Megabyte mehr Speicher hat, oder ihre Oma hat von diesem Jungen gehört, der unbedingt eine Knochenmarktransplantation braucht, und man daher die Mail an jeden Kontakt weiterschicken soll – sonst stirbt der arme Junge doch!

Kettenbriefe, nutzlose Newsletter, und alltäglicher, ehrlicher Spam füllt die Mailbox jeden Tag bis zum Rand. Guckt man rein, sieht man 18 Mails, ist man mit dem Sortieren durch, bleiben vielleicht noch 3 übrig. Nicht mitgerechnet sind die 45 Mails im Spamfilter. Das Internet besteht aus Spam.

Schlagwörter: , ,

1 Response to "World of Spam"

Sad but true. I’ve seen statistics on the topic that suggest well over 90% of emails are spam, and it really doesn’t come as much of a surprise. Occasionally one reads a piece of good news, but for the most part, spam remains a fact of life.

Of course, there are plenty of things that net-savvy users can and do do to protect themselves. Aside from a cursory glance over the spam filtered out in my emails, blog comments etc. and the occasional one that lands unmarked in my inbox, spam is rather something that happens ‚unseen‘. Nevertheless, there is a much larger number of inquisitive, interested or just plain gullible users out there who are willing to make the spammers‘ efforts worthwhile.

As the owner of a domain often spoofed by spammers, I occasionally receive replies to unsolicited emails advertising goodness knows what asking for more information. I’m often very tempted to find out who these people are, and which particular mental institute denied them residence!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: