WORLD OF TEXT

Schreibweisen – Portemonnaie vs Portmonee

Posted on: 14. Oktober 2009

Erst letztens ist mir wieder aufgefallen, wie schnell wir doch uns eigentlich an die neue Schreibweise vieler Wörter gewöhnt haben. Das Beispiel in der Überschrift ist genau das, worauf ich hinaus will – man hatte sich die zum Teil abstruse Schreibweise mancher Wörter eingebläut, und als dann vereinfachte Schreibformen davon aufkamen, seufzte man: eine neue sinnlose Variante die wahrscheinlich sowieso nicht benutzt wird.

Aber ich erwische mich selber dabei, wie ich Portmonee fast ausschließlich benutze (wenn ich nicht grade Geldbeutel sage) – es schreibt sich so wie das Wort klingt, was ja eigentlich kein Grund für eine neue Schreibweise sein sollte (Etymologie und so), aber in diesem Fall erleichtert es mir schon, die genaue Schreibweise eines Wortes zu kennen.

Das gleiche mit Wörtern, die mit Ph geschrieben wurden (Phantasie, Delphine, etc) – ich wechsle inzwischen flüssig hin und her, wie es mir grad passt. Ich schreibe meistens noch Phantasie (weil das mit F irgendwie falsch aussieht), aber ich habe mich schon sehr an den Delfin gewöhnt.

Verrate ich damit meine Sprache? Ich denke nicht, Sprachwandel ist etwas ganz normales – seht dazu einige meiner alten Artikel.

Ich freue mich aber schon auf den Moment, wenn ein Teil Deutschlands Chemie mit Sch schreibt, während ein anderer Chemie mit einem K schreibt.

-Moritz

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: