WORLD OF TEXT

Anglizismen, Neologismen

Posted on: 16. Juni 2010

Die Benutzung von Anglizismen in der deutschen Sprache ist heutzutage ein umstrittenes Thema (http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2010-02/deutsche-bahn-anglizismen). Neulich entschied die Deutsche Bahn nach der scharfen Kritik des Vereins Deutsche Sprache kontroverse Anglizismen wie „Call-a-bike“ oder „Kiss-and-ride“ mit deutschen Wortfügungen wie „Mietrad-Angebot“ oder „Kurzzeit-Parkzone“ zu ersetzen. (Ich muss hier auch sagen, dass ich als Englander ‚Kiss-and-Ride‘ nicht sofort verstanden habe. Meine Internet-Recherche zeigt, dass es vor allem in den Vereinigten Staaten benutzt wird.) Ich will nicht debattieren, ob Anglizismen im Deutschen gut oder schlecht sind, sondern zeigen, dass es, wenn man will, möglich ist, Anglizismen (und in der Tat alle Fremdwörter) zu vermeiden. Im Französischen gibt es, wie im Deutschen, viele Anglizismen und auch viele komische Scheinanglizismen wie le relooking (makeover; Typveränderung). Jedoch hat Frankreich immer versucht, „seine“ Sprache gegen fremde Einflüsse zu verteidigen. La Commission générale de terminologie et de néologie schafft jedes Jahr Hunderte Neologismen, um die zum Großteil mit Technologie verbundenen neuen englischen Wörter zu vermeiden. Überraschenderweise funktioniert dieses System ziemlich gut. Deshalb sagt man auf Französisch courriel statt E-Mail, logiciel statt Software. Man hört (oder in Wirklichkeit man hörte, weil jetzt alle einen iPod besitzen) un baladeur (Walkman) und man fährt mit einem VTT (Vélo-Tout-Terrain) und nicht einem Mountain-Bike. Diese Kunstwörter sind jetzt ein normaler Teil der Sprache. Sie sind erfolgreich, weil man schnell die französische Alternative formuliert und dann allen Medien den neuen Begriff benutzen. Die Werbung verwendet auch die neuen Ausdrücke, weil auch in der Werbung alle nicht-französischen Wörter übersetzt werden müssen. Es bleibt abzuwarten, ob neue Wörter wie éblaba (Chat) oder bolidage (Tuning), die während einer Fernsehshow gewählt wurden, in der Zukunft wirklich benutzt werden. Obwohl viele dieser Neologismen eindeutig nicht verwendet werden, ist es nichtsdestotrotz bemerkenswert, dass einige aus der Luft gegriffene Wörter zu einem normalen Teil der allgemeinen Sprache werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: