WORLD OF TEXT

Rauchverbot? Welches Rauchverbot?

Posted on: 28. August 2012

Seit seiner Einführung im Januar 2007, ist das Thema Rauchverbot immer ein hochgestrittenes, meinungsspaltendes Thema gewesen, als ich es ins Gespräch mit deutschen gebracht habe. Nach meinem letzten Aufenthalt in Deutschland, in meinem Versuch nach Aufklärung zum Thema habe ich mich in der Tat vollkommen verwirrt. Diesmal habe ich schon aufgegeben, es zu verstehen.

Was ich gelernt habe: im Prinzip gibt es ein umfassendes, bundesweites Rauchverbot in der Öffentlichkeit. In der Praxis, gilt das aber nicht.

Der Hauptgrund der Verwirrung, so kommt es mir vor, ist die Tatsache, dass die Verantwortung der Einsetzung des Rauchverbotes auf die Landesregierungen fällt. Also, im Gegenteil zu England, wo die Zentralregierung entschlossen hat, ein umfassendes Rauchverbot einfach in alle öffentliche Orte durchzuführen, hat jede unterschiedliche Landesregierung in jedem unterschiedlichen Staat Deutschlands einen unterschiedlichen Entschluss gefasst, welche Orte als „öffentlich“ gelten, welche Kneipen auf einen „Rauchstatus“ berechtigt sind, was für Bedingungen erfüllt werden sollen, um Ausnahmefälle der Regelung zu zählen.

In Bayern ist es etwas Kompliziertes. Im Allgemeinen darf man in Restaurants und Kneipen nicht rauchen, aber Nebenzimmer dürfen errichtet werden, die als Raucherräume dienen. Falls eine einräumige Kneipe unterhalb 75 Quadratmeter steht, wird kein Nebenzimmer erfordert um rauchen zu können. Betreffend Diskotheken, muss ein Nebenzimmer versorgt werden, und zwar ohne Tanzfläche.   

Im Hamburg, können Wirte Raucher empfangen erst wenn ihr Geschäft als Raucherlokal gilt. Um diese Bedingung zu qualifizieren, muss die Kneipe wie in Bayern unter 75 Quadratmeter und einräumig sein. Alle größeren Geschäfte müssen den Rauchern getrennte Nebenzimmer anbieten. In Diskotheken darf geraucht werden, solange Entlüftung vorhanden ist.

In Mecklenburg-Vorpommern, darf in kleine Lokalen geraucht werden, wenn keine Speise bedient wird. Ansonsten ist ein Nebenraum benötigt.

Also wie der Beweis hindeutet, gibt es überall Deutschland kleine Unstimmigkeiten, die letztendlich den Schutz der Nichtraucherrechte auf reine Luft stört. Natürlich kann man auf öffentliches Verkehr nicht rauchen (Gott sei Dank) aber ich war schon Zeuge eines Falles, wo zwei Männer eine Zigarette in dem Platz zwischen den Wagen angezündet haben. Auch in Stadien, die ich als öffentliche Orte bezeichnet hätte, hat man das Recht zu rauchen. Als ich da mit meinem Austauschpartner war, regte ich mich ein bisschen auf, denn Raucher saßen vor uns und ihr Rauch in unseren Fressern bliesen. Aber als ich die Geschichte meiner Gastmutter erzählte (die ist übrigens Nichtraucher), war ich von seiner Einstellung überrascht. Naja, sagte sie, sie haben das Recht, ihre Zigaretten anzuzünden einfach wenn sie wollen. Wolltest du nicht ihr Rauchen einatmen, hättest du lieber dich umsetzen sollen. Vor allem Ding ist es also meine Verantwortung, als Nichtraucher, reine Luft auszusuchen, so scheint es. Aber was ist die Ursache von dieser vehementen Verteidigung der Raucher in Deutschland, auch unter den Nichtraucher? Sind sie einfach nicht von den Gefahren bewusst?

Eine Theorie die ich schon ein bisschen exploriert habe, verbindet diese Missbilligung des heutigen Rauchverbotes mit dem dritten Reich. Eine wenig bewusste Tatsache: Die Meisten Informationen zu den Gesundheitsrisiken von Zigaretten stammen aus der von den Nazis unternommenen Forschung. In der Tat, hat Hitler ein Rauchverbot in November 1941 durchgeführt, denn er verabscheute diese Gewohnheit. Er hat viele Untersuchung in den Wirkungen des Rauchens finanziert, um seine Bevölkerung besser zu überzeugen, dass sie dieser dreckigen Gewohnheit entbehren sollen.

Seitdem, so wird behauptet, ist die Zigarette irgendwie ein Freiheitssymbol geworden. Derzeit, hat Deutschland eine der höchsten Raucheranzahlen in Europa, mit mehr als einem Drittel der Bevölkerung das raucht. Aber daran habe ich meine Zweifel, weil die Mehrheit der deutschen Individuen mit denen ich über diese Theorie rede, hören davon zum ersten Mal. Immer noch, ist es möglich, dass so eine Tendenz kurz nach der Erhebung des Verbotes beim Absturz des dritten Reichs hätte auftreten können. Dennoch, ist die heutige Anzahl von Rauchern sicherlich eher auf den günstigen Preisen von Zigaretten zurückzuführen als ihrem Symbolismus. Aber das tut wenig, die komische Einstellung der vielen Nichtraucher zu erklären, die die Freiheit der Raucher verteidigen, eine Zigarette nach Wünsch anzuzünden.

1 Response to "Rauchverbot? Welches Rauchverbot?"

In Bayern gilt seit einem Volksentescheid seit dem 1. August 2010 ein absolutes Rauchverbot. Ausnahmen gelten nur für geschlossene Gesellschaften wie Familienfeiern und Betriebsfeiern

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: